Charlotte und die kleine Lichtelfe von Jutta Turan und Manue

Moderator: Conny

Charlotte und die kleine Lichtelfe von Jutta Turan und Manue

Beitragvon Maren » 21. Jul 2010, 08:12

Kinder haben die Fähigkeit, Wichtel zu sehen, doch irgendwann verschwindet dieses Talent. Die kleine Charlotte aber hat es noch. Mit ihrer Kindergartengruppe geht sie jeden Mittwoch in den Wald. Dann sammeln sie Blätter, zapfen und was es noch so gibt. Und dabei fällt Charlotte ein blinkendes Etwas auf. Neugierig geht sie näher und lernt so eine kleine Lichtelfe kennen.

Die Geschichte hat etwas Zauberhaftes. Sehr schön wird vermittelt, dass alle Tiere und Pflanzen eine Seele haben. Es ist süß zu lesen, wie die kleine Charlotte ihre Welt wahrnimmt, und die fantastischen Geschöpfe des Waldes sind toll beschrieben. Unterstrichen wird dies durch zahlreiche, kindgerechte Illustrationen.

Aufgrund ihrer Kürze und der genau auf Kinder zugeschnittenen Handlung und Sprache eignet sich dieses kleine Büchlein ideal zum Vorlesen für ganz Kleine. Ältere Kinder werden eventuell weniger mit der sehr kindlichen Protagonistin anfangen können, doch sicherlich werden erwachsene Leser beim Vorlesen ihren Spaß haben.
Benutzeravatar
Maren
 

Re: Charlotte und die kleine Lichtelfe von Jutta Turan und Manue

Beitragvon Sandra » 16. Sep 2010, 12:23

Inmitten des Waldes, wo die Zwerge, Wichtel und Feen ihr Zuhause haben, lebt schon seit langer Zeit eine kleine Lichtelfe. Sie hat viele liebe Freunde. Da ist die Igelfamilie mit ihren drei Kindern, der Maikäfer Egon mit seiner Frau, die Spinne Thekla und das fleißige Ameisenvolk ganz in ihrer Nähe, dem sie sehr gern dabei zusieht, wie sie alles Mögliche auf ihren kleinen Rücken transportieren. Aber ihre besten Freunde sind die Elfen, Feen und die kleinen Wichtelmännchen, die mit ihr gemeinsam im Wald leben. Eines Tages lernt die kleine Lichtelfe Charlotte kennen und zählt auch sie recht bald mit zu ihren Freunden.
(Klappentext)

Dieses Buch zauberte mir ein Schmunzeln auf die Lippen. Es erinnert mich ein wenig an mich selbst, wie ich in diesem Alter war.
Charlotte verbringt viel Zeit in dem Wald, und bald scheinen die Tiere, Elfen und Feen ihre einzigen Freunde zu sein. Denn ihre Eltern haben sich getrennt.
Sie vertraut sich ihren neuen Freunden an.

Die kleine Lichtelfe zeigt und erklärt ihr den Wald, das Leben der Tiere, ohne mit dem Zeigefinger zu drohen.
Außerdem finden sich in diesem Büchlein noch Anregungen zum Basteln, sowie einige Ausmalbilder auf den letzten Seiten.

Die Geschichte ist einfach nur bezaubernd, betört mit ihrer einfachen Sprache und den kindgerechten Illustrationen.
Ich bin mir sicher, dass es das Lieblingsbuch vieler Kinder werden könnte, an das sie sich auch noch gern erinnern werden, wenn sie einmal Erwachsen sind.

Für größere Kinder ist das Buch wahrscheinlich nicht so ganz geeignet, da es doch mehr auf das Alter von Kindergartenkindern zugeschnitten ist.
Aber auch Erwachsene werden eindeutig ihre Freude daran haben!
Benutzeravatar
Sandra
 
Beiträge: 348
Registriert: 01.2010
Wohnort: Dresden
Geschlecht:

Re: Charlotte und die kleine Lichtelfe von Jutta Turan und Manue

Beitragvon Elisa » 28. Okt 2010, 21:13

Vielen Dank für Eure Rezis. Das freut mich sehr. :)

Mit LG
Manu
Benutzeravatar
Elisa
 
Beiträge: 217
Registriert: 02.2010
Geschlecht:


Zurück zu "Rezensionen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron